· 

Eine Wohnung in Dubai mieten - Meine Tipps

Zuletzt aktualisiert am  01.04.2010

enthält unbezahlte Werbung

Blick auf die Dubai Marina, vom Media City Amphitheater
Blick auf die Dubai Marina zum Sonnenuntergang

Du suchst eine Mietwohnung in Dubai? Ich habe dir in diesem Beitrag einige nützliche Tipps zusammengestellt... 

 

Schon in Deutschland war es mir sehr wichtig ein zu Hause zu haben, in dem man sich wohlfühlen kann und zu dem man, selbst nach der schönsten Reise, gerne zurückkommt.

 

Wie ich bereits in meinem Beitrag "Wie es uns in die Wüstenmetropole Dubai verschlagen hat" berichtet habe, hat mein Mann sich in seinen ersten Wochen in Dubai auf die Suche nach einem neuen Zuhause für uns zwei gemacht. Da wir gerne in Gegenden wohnen, in der sich Supermärkte, öffentliche Verkehrsmittel und Restaurants in der Nähe befinden, man aber trotzdem eine schöne Lage hat, haben wir uns als Wohnort für die Dubai Marina entschieden. Fehlte uns also nur noch der passende Tower, von denen es hier in Dubai unzählige gibt.

 

So haben wir eine potenzielle Wohnung gefunden!

 

Von seinen Arbeitskollegen bekam mein Mann den Tipp regelmäßig bei "Dubizzle", einer kostenlosen Kleinanzeigen Website, reinzuschauen. Aber auch "Probertyfinder" ist eine vielversprechende Möglichkeit Wohnungsangebote zu finden. Nachdem wir uns im Internet einige Wohnungen in verschiedenen Towern der Dubai Marina angesehen haben, haben wir Gefallen am "Ocean Heights" gefunden. Einige Kollegen meines Mannes wohnen ebenfalls hier und haben nur positiv berichtet. Zudem liegt er am Ende der Marina, von wo aus man schnell mit dem Auto auf die Sheikh Zayed Road kommt, die nahezu alle Stadtteile miteinander verbindet.

 

>>Gut zu wissen>> Anders als in Deutschland werden die Wohnungen hier nach Anzahl der Bedrooms angegeben (z.B. one Bedroom, two Bedrooms...) Ein Wohnzimmer kommt noch hinzu. Beispielsweise entspricht ein two Bedroom Appartment einer drei Zimmer Wohnung in Deutschland. 

 

"Ocean Heights" Dubai Marina
"Ocean Heights" Dubai Marina - Auf Platz 15 der höchsten Wohngebäude der Welt

Wie läuft eine Wohnungsbesichtigung ab?

 

Da die Landlords (die Eigentümer der Immobilien) meist einen Makler mit der Abwicklung der Wohnungsvermietung beauftragen, läuft alles über diesen. Auf "Dubizzle" sind die Kontaktdaten des jeweiligen Maklerbüros aufgeführt, sodass mein Mann sich schnell mit der zuständigen Maklerin telefonisch in Verbindung setzen konnte. Im folgenden Telefonat informierte sie ihn darüber, welche weiteren Wohnungen sie im "Ocean Heights" im Portfolio hat. Da die leerstehenden Wohnungen meist nicht verschlossen sind, konnte er diese allein besichtigen. Anschließend sollte er sich wieder mit der Maklerin in Verbindung setzten. Da die Wohnungssuche in Dubai sehr spontan und kurzfristig von statten geht und die Makler am liebsten noch am selben Tag eine Rückmeldung erwarten, ist es empfehlenswert sich erst vor Ort nach einer geeigneten Wohnung umzuschauen.

 

Am nächsten Tag fuhr mein Mann nun also in die Marina, um sich potenzielle Wohnungen anzusehen. Dort angekommen schaute er sich drei Wohnungen auf verschiedenen Etagen an. Die erste befand sich in der 5. Etage, über dem Pool und dem Fitnessbereich (erste Wohnetage). Leider war der Straßenlärm hier sehr laut, was in einer Großstadt ja nun einmal unvermeidbar ist. Die zweite Wohnung war in der 68. Etage und war verhältnismäßig klein...wenn schon, denn schon. Wir wollen ja schließlich auch Familie und Freunde bei uns willkommen heißen. Die dritte Wohnung war in der 71.Etage mit Blick auf das Meer, die Palme und die Stadt. Der Fahrstuhl braucht knapp eine Minute, Ohrenknacken inklusive. Diese Wohnung überzeugte ihn. Auch wenn er feststellen musste, dass nicht eine der Wohnungen dem Schnitt entsprach, den wir im Exposé sehen konnten.

 

Nachdem er alles ganz vorbildlich für mich mit Videos und Fotos dokumentiert hat, war ich ebenfalls schnell überzeugt und gab von Bremen aus sofort mein okay. Das ich mal so wohnen würde hätte ich im Traum nicht gedacht. Und dann fing der ganze Spaß erst richtig an...

 

>>Insidertipp>> Es ist empfehlenswert sich bereits bei der Wohnungsbesichtigung zu erkundigen, ob die Kosten für die Klimaanlage bereits im Mietpreis enthalten sind (chiller free). Es gibt Wohngebäude, in denen die Kosten hierfür mit der Miete abgedeckt sind und welche in denen die Kosten für die Klimaanlage monatlich hinzukommen. Das kann, gerade in den Sommermonaten, zu einem zusätzlichen Loch in der Haushaltskasse führen. 

 

Über den Wolken - Blick aus dem Ocean Heights
Über den Wolken - im Hintergrund links der Burj Al Arab und am Horizont Downtown mit dem Burj Khalifa, dem höchtsten Gebäude der Welt

So haben wir uns eine Wohnung gesichert! 

 

Zum Zeitpunkt der Wohnungsbesichtigungen war es nun schon Ende Februar und das beglaubigte Abschlusszeugnis aus der Botschaft in Berlin, welches mein Mann brauchte, um sein Residenzvisum und seine Emirates ID (eine Art Personalausweis) zu beantragen, lies immer noch auf sich warten. Trotz dessen begann er mit der Wohnungssuche, in der Hoffnung, jeden Tag sein Visum und seine ID in den Händen halten zu können. Da er nun schon seit Ende Januar in Dubai war, lief ihm langsam die Zeit davon. Die Firma übernahm nur für vier Wochen die Kosten für ein Hotel, sodass er nun bereits auf eigene Kosten seine Unterkunft verlängern musste. Denn ohne Visum und Emirates ID ist es nicht möglich einen Mietvertrag zu unterschreiben und ein Bankkonto zu eröffnen, welches man benötigt, um die Kaution für die Wohnung zu bezahlen. Ein Teufelskreis.

 

Nachdem dann mitte März endlich das langersehnte beglaubigte Abschlusszeugnis in Dubai eintraf, ging alles recht schnell und schwupp die wupp waren das Visum und die Emirates ID da, sodass der Abwicklung eines Mietvertrages nichts mehr im Wege stand. Die Maklerin war freundlicher Weise so lieb, uns in Absprache mit dem Landlord, die Wohnung für zwei Wochen zu reservieren, sodass wir trotz der anfänglichen Schwierigkeiten unsere Traumwohnung mieten konnten.

 

Aufgrund des derzeitigen Immobilienmarktes in Dubai, konnten wir die Miete auch noch ein wenig runterhandeln. Diese wird hier per Scheck meist halbjährlich oder einmal im Jahr bezahlt. Je nachdem, auf welche Option man sich einigt, stellt dies einen zusätzlichen Verhandlungsspielraum bzgl. der Miete dar. Die Mietverträge laufen hier meist ein Jahr. Zum Ablauf des Jahres kann das Mietverhältnis beendet oder verlängert werden. Des Weiteren verstehen sich die ausgeschriebenen Mieten pro Jahr und nicht wie in Deutschland pro Monat. Also nicht erschrecken ;-)

 

Die Provision der Maklerin übernahm in unserem Fall die Firma. Da wir das überhaupt nicht auf dem Schirm hatten, haben wir uns natürlich sehr gefreut.

 

<<Insidertipp<< Lass dir unbedingt quittieren, dass der Scheck / die Schecks übergeben wurden und achte darauf, dass ausreichend Guthaben auf deinem Konto ist.

 

Benötigte Dokumente

 

Anschließend ging es mit der Legalisierung des Mietvertrages weiter. Um den Mietvertrag rechtsgültig zu machen, musst du diesen bei "Ejari" online registrieren.

 

Hierfür benötigt man folgende Dokumente:

  • Den Mietvertrag
  • Eine Kopie des "Personalausweises" des Landlord's
  • Den "Title Deed" vom Landlord (eine Art Besitzurkunde der Immobilie)
  • Die Emirates ID des Mieters
  • Eine Kopie des Personalausweises sowie vom Visum des Mieters
  • Die "Premises Number" der Dewa (Dubai Electricity and Water Authority)

Dann folgen noch die Anmeldung von Strom und Wasser bei der "Dewa", was ebenfalls online möglich ist. Zeitgleich solltest du dich bei der Hausverwaltung melden und einen Einzugstermin abstimmen.

 

Eine kurze Zusammenfassung für die Anmietung einer Wohnung oder Haus in Dubai...

  1. Immobilienangebote suchen (Probertyfinder, Dubizzle…)
  2. Makler oder Eigentümer kontaktieren
  3.  Immobilie besichtigen / Interesse?
  4.  Makler oder Eigentümer eine Rückmeldung geben und die Miete final verhandeln
  5.  Mietvertrag unterschrieben
  6. Mietvertrag legalisieren und registrieren (Ejari)
  7. Strom und Wasser anmelden (DEWA)
  8. Mit der Hausverwaltung den Einzugstermin abstimmen

Was natürlich auch nicht fehlen darf...

 

Das Internet. Hier gibt es zwei große Anbieter. "DU" und "Etisalat". Auch diese Anmeldung ist natürlich online möglich und innerhalb von zwei Tagen hatten wir einen Internetzugang. Zu sagen ist, dass das Internet je nach Anbieter und Paket im Vergleich zu Deutschland locker um das doppelte teurer ist. Dafür aber umso schneller ;-)

 

Jetzt blieb nur noch eins: Einziehen und es sich gemütlich machen!


Haben dir meine Tipps für die Wohnungssuche in Dubai helfen können?

 Ich freue mich über deine Rückmeldung! 


Das könnte dich auch interessieren

Wie es uns in die Wüstenmetropole Dubai verschlagen hat

18. Oktober 2019

Mein Leben in Dubai

Kommentar schreiben

Kommentare: 0